Banner
Startseite
Der Verein
Sternwarte
Ausrüstung
Veranstaltungen
Sonne
Mond
Planeten
Sternenhimmel

00Januar
00Februar
00März
00April
00Mai
00Juni
00Juli
00August
00September
00Oktober
00November
00Dezember

Aktuell
Links
Impressum, Datenschutz


zum Weblog

August

Himmel AugustDer August ist der letzte vollständige Sommermonat. Als Zeit habe ich 22 Uhr gewählt, das ist zwar noch während der nautischen Dämmerung, abe die endet bereits fünf Minuten später und die astronomische Dämmerung beginnt.

Ganz im Osten schauen die Fische schon über den Horizont. Die Ekliptik zieht sich dann durch die Sternbilder Wassermann, Steinbock, Schütze, Schlangenträger, Skorpion, Waage und Jungfrau. Vom Löwen sind nur noch Reste über dem Horiont, allerdings in einer Höhe, dass wir sie kaum sehe werden.

Das Sommerdreieck ist wieder ein Stück höher gerückt. Die Leier steht kurz vor ihrem Meridiandurchgang. Tief im Süden bereitet sich der Schütze auf den Meridiandurchgang vor. Wir schauen hier auf das dichteste Gebiet der Milchstraße, dort befindet sich ihr Zentrum.

Wer das Glück hat, in einer dunklen Gegend zu leben, kann sie noch sehen. In Zweibrücken sind die Chancen eher gering.

Am Westhimmel sehen wir, immer noch sehr hoch, Herkules. Weniger den Hals verrenken müssen wir beim Bärenhüter. Schlangenträger und Skorpion stehen in günstiger höhe, wobei "günstig" bei Skorpion relativ zu sehen ist.

Die Jungfrau ist bereits zu nahe am Horizont. Aber vielleicht kriegen wir das eine oder andere Objekt noch mit.

Im Nordwesten ist der Große Bär wieder etwas tiefer gerückt. und steht in idealer Beobachtshöhe.

Die Milchstraße durchzieht größtenteils auf der östlichen Seite den Himmel. Lediglich bei ihrem Aufstieg über den Horizont erreicht sie auch die westliche Hemisphäre. Wir finden in ihr Skorpion und Schütze, Schild, Schwanz der Schlange, Adler, Pfeil, Füchschen, Schwan, Eidechse, Cepheus, Cassiopeia und Perseus. Die Leier wird knapp verfehlt.

Am Osthimmel haben Pegaus und Andromeda an Höhe gewonnen. Die Andromeda-Galaxie ist jetzt auch von der Sternwarte aus zu sehen.

Der Monat August ist übrigens ideal für Deep-Sky-Beobachter.

Der Meteoritenschwarm der Perseiden erreicht seinen Höhepunkt in der Nacht vom 11. auf den 12. August. Wir planen auch für dieses Jahr einen Beobachtungsabend.