Banner
Startseite
Der Verein
Sternwarte
Ausrüstung
Veranstaltungen
Sonne
Mond
Planeten
Sternenhimmel

00Januar
00Februar
00März
00April
00Mai
00Juni
00Juli
00August
00September
00Oktober
00November
00Dezember

Aktuell
Links
Impressum, Datenschutz


zum Weblog

Dezember

himmel dezemberAm 15. Dezember sieht der Himmel schon sehr winterlich aus.

Die Ekliptik tritt im Nordosten im Krebs über den Horizont und zieht sich dann durch die Sterbilder Zwillinge, Stier, Widder, Fische, und tritt im Wassermann wieder unter den Horizont.

Im Südosten steht Orion schon deutlich über dem Horizont. Auch die Zwillinge haben schon eine für Beobachtungen ausreichende Höhe erreicht. Das Wintersechseck steht nahzu vollständig am Himmel. Sirius steht bereits auf dem Horizont und wird bald zu sehen sein.

Genau im Osten sehen wir Zwillinge, Fuhrmann und Perseus, dessen Spitze fast den Zenit erreicht.

Im Nordostquadrant ist der Große Bär wieder auf dem aufsteigenden Ast. Er hat seine tiefste Stellung des Jahres verlassen. Wenn man ihn als Großen Wagen ansieht, wird er gerade am Himmel hochgeschoben. Seine Galaxien M 81 und M 82 stehen zum gewählten Zeitpunkt in 35 Grad Höhe über dem Horizont und können im Teleskop gesehen werden.

Noch hoch am südwestlichen Himmel sehen wir Pegasus und Andromeda. Die Spitze von Andromeda steht nahe am Zenit. Die Andromeda-Galaxien M 31, M 32 und M 110 stehen in einer Höhe von 80 Grad über dem Horizont.

Im nordwestlichen Himmelsbereich sehen wir Cassiopeia gegenüber Perseus fast im Zenit.

Die Leier steht schon sehr tief über dem Horizont und lohnt sich nicht mehr. Vom Schwan können wir uns noch die nördlichen Teile anschauen. Herkules ist weitgehend untergangen. Sein Kugelsternhaufen M 92 steht weniger als 20 Grad über dem Horizont. Nur bei exzellenter Sicht nach Westen lohnt sich ein Blick darauf.

Ich habe hier den Himmel vom 21. Dezember um 21 Uhr vorgestellt. Theoretisch könnte man bereits um18 Uhr beginnen und bis 7 Uhr morgens durchbeobachten. Dann könnten wir sehen, wie der Himmel vom Herbst bis zum späten Frühjahr an uns in einer Nacht vorbei läuft. Allerdings dürften die Temperaturen winterlich sein, und das eine ganze Nacht durchzuhalten ist nicht jedermanns Sache.